Erlebnisberichte unserer Gäste

Hier finden Sie einige Urlaubsberichte unserer Gäste:

Beate Banke, Sylvia und Susanne mit “Colin” und “Krümel”

Sibylle Hösl mit den Mischlingshunden “Lunka” und “Lilly”

Sandra Jenzer mit den Pudeln “Charis”, “Snoopy”, “Phantom” und “Jira”

Janine Dean mit Vizla Rüde “Rocky”

Christine Greiner-Kaiser mit den Schäferhunden “Josef” und “Maria”

………………………………………………………………………………

Von Gaby Großmann mit Schäferhund “Kimba”:

Wirklich Urlaub pur…

Im Frühjahr plante ich einen Urlaub mit meiner Schäferhunddame Kimba. Also googlete ich stundenlang unter hundefreundliche Hotels, fand diverse Angebote, aber empfand diese stets mit Skepsis, denn Schäferhunde oder (mittel)große und schwarze Hunde werden oft nicht freundlich aufgenommen. Aber dann: was war das? Stern am Hundehimmel? Nur Hundeleute dürfen hinein? Supercool, dachte ich. Das ist es!
Die Homepage versprach alles, was sich ein Zwei- und
Vierbeinergespann nur wünschen kann. Angefangen vom Pool, Barffleisch, Hundenäpfen, Badesee, ganz viel Grün, Programm und und und.
Ein Traum, genau das was wir suchten.
Also, schnell gemailt, und? Wir bekamen so einen tollen Brief, liebevoll und mit allen wichtigen Infos. Wirklich wir, denn Kimba erhielt ebenso Post wie ich, und einen Streichler auf die Nase. Voller Freude und Neugierde wurde gebucht, dann langes Warten: ist alles so wie beschrieben? Hoffentlich benimmt sich auch mein Vierbeiner? Und endlich kam der Tag der Abreise mit dem Zug, die Aufregung war groß. Ich wurde sogar vom Bahnhof in Pfarrkirchen mit Kimba abgeholt, das nenne ich klasse Service!
Dann waren wir im Hotel, alles sah aus wie auf der Homepage, nein, noch besser sogar. Und dann: Impfausweis zeigen und Leine los – oh schwitz, benimmt sich meine Hundedame? Also ab in den Fahrstuhl, hoch zum Zimmer und – schwups, Kimba ging selbständig wieder nach unten, hat alles beschnuppert. Also Koffer stehen lassen und Hundedame suchen ;-) . Oje, wo ist sie,  was macht sie? Aber gar nicht schlimm, ist alles völlig okay! Sie hat geschaut, Hunde begrüßt und fühlte sich völlig willkommen!
Nach dem Koffer auspacken haben wir uns gemeinsam in Ruhe alles angesehen. Wir trafen nur auf völlig entspannte Zwei- und Vierbeiner mit freundlichen Gesichtern. Ja, dachte ich, hier ist es toll, hier kann ich Arbeitsstreß vergessen und einfach nur mit meinem Hund sein! Es war die beste Entscheidung in Punkto Urlaub mit Kimba! Die Allerbeste!
Die Tage vergingen leider viel zu schnell, denn wir haben so viel Spaß gehabt: die Feier vor Ort zum Einjährigen (ich weiß immer noch nicht, wann ich schlafen ging – weil es war einfach zu schön und lustig), viele tolle Gespräche, Zeit zum Relaxen pur am Pool oder See, am Abend auf der Terrasse oder bei Spaziergängen.
Und das Essen, voll lecker und zum „Aufteilen“, weil Vor- oder Zwischenmahlzeit nahm ich lieber mittags, weil ich nicht soviel auf einmal essen kann. Das gesamte Personal war zudem voll klasse und freundlich, das findet man wirklich nicht überall!

Und mein Traum wurde wahr: ich bin mit Kimba im See geschwommen, es war ein tolles Gefühl. Nur Kimba fand das sehr merkwürdig: „Hallo, Frauchen, geh raus, hier kann ich doch nicht auf Dich aufpassen! Bell, bell!“
Denn, hier dürfen Hunde mal was sagen, weil sie sind nämlich auch Gäste!

Als ich ein Hundemenue für Kimba bestellte, waren alle Hunde-Nasen oben, so lecker roch es! Also Napf hochhalten und ab ins Zimmer, denn gefüttert wird nur dort. Das ist eine tolle Regel, die Zweibeiner dort auch wirklich einhalten. Kimba folgte mir wortlos, weil bei dem leckeren Geruch brauchte ich gar nichts zu sagen!
Es waren stets zwischen 40 und 50 Hundegäste da in unserer Woche, aber eine Ruhe und ein friedliches Miteinander – einfach nur supertoll!
Für Kimba und mich wird das unser Stammurlaubsziel, da gibt es nichts Besseres! Kimba hatte sogar einen Verehrer, der sich sehr um sie bemüht hat, aber leider erfolglos zu seinem Leidwesen.  Meine Dame zog es vor mit zwei kleinen Hundedamen vorlieb zu nehmen. Kimba hat unser beider geplanten „Weiberurlaub“ halt sehr ernst genommen ;-) .
Wir freuen uns schon riesig auf das nächste Mal: Ruhe zum Entspannen, relaxen, Spaß haben, angenommen werden wie man ist: klein oder groß, schwarz oder anders. Alle sind gleich hier!
Danke an Familie Moldan für diese tolle Idee, das gesamte Personal, alle Gäste und Hunde, denn so stellen Kimba und ich uns wirklichen Urlaub vor! Urlaub pur, wo die Seele baumelt und die Leine vergessen wird ;-)

Kimba und Gaby Großmann
2. bis 9. Juli 2011

Hier die Fotos zum Bericht:

………………………………………………………………………………

Hier finden Sie weitere Erlebnisberichte:

Martina Walder mit “Zara”

Theres Eigel mit Eurasier “Kiro”

Andrea Wilke mit Terrier-Mix “Lara”

Ingrid und Klaus Madersbacher mit Königspudel “Aska”

Susann Stefan mit Rottweiler “Cassy”

Anja Fankhauser mit Whippet “Amun-Re”, Border Terrier “Ludmilla” und Silken Windsprite “Marula”

Martina Hain mit Basset “Clooney”

Monika und André Bommer mit Eurasier “Belan”